Sie sind hier: www.bergwacht-fuessen.de » Aktuelles 
< Sprunggelenkverletzung
23.10.2016

Spurensuche am Tegelberg

Schwangau - Tegelberg: Am gestrigen Samstag wurde die Bergwacht Füssen gegen 16:15 Uhr alarmiert. Der Alpine Notruf wurde aus dem Panorama Restaurant am Tegelberg abgesetzt. Gemeldet wurde eine betrunkene und sehr verwirrte Frau im Panorama Restaurant. Zwei Bergretter, welche im Tal nahe der Tegelbergtalstation waren, machten sich gleich mit der Tegelbergbahn auf den Weg oben. Im Panoramarestaurant versuchten die Bergretter die Rahmenbedingunen Ihrer Reise und die gegebenen Umstände zu klären.
Nach der Befragung ergaben sich drei verschiedene Varianten und es konnte nicht genau geklärt werden wie die Dame in diese Lage kam. Zunächst war Sie alleine mit dem Zug angereist da Sie von Ihrem Lebensgefährten verlassen wurde und Sie ihm nun nachgefahren ist um diesen zu suchen. Wo sich der Mann befand war zu dieser Zeit unbekannt.

Die Dame mit Höhenangst wurde mit viel gutem Zureden ins Tal gebracht. Im Tal angekommen wurde die Dame nun gemeinsam mit dem Einsatzleiter weiter befragt. Zufällig stand das Bergwachteinsatzleitfahrzeug direkt neben dem Fahrzeug des Mannes den die Dame suchte. Dieses hat Sie auch bereist nach 15 Minuten erkannt! Hinzu kam nun eine weitere Variante der Frau: Sie ist heute morgen mit Ihrem Lebensgefährten und seinem Saudi-Arabischen Freund von Augsburg nach Füssen im Auto gekommen. Die Männer wollten wandern gehen, doch die Dame traute es sich das Vorhaben nicht zu. All drei waren jedoch nicht für eine Bergwanderung ausgestattet.

Ein Gespräch mit der Mitarbeiterin an der Tegelbergkasse hat ergeben dass diese Aussage nun zu stimmen scheint, da es beim Kauf der Karten etwas schwierig war und Sie sich an drei Personen mit der Dame erinnern konnte. Somit ergab sich gegen 17.15 Uhr, zwei Vermisste Personen. Anrufe und Recherche auf allen Hütten im Umkreis haben nichts ergeben!

Die Polizei wurde nun hinzugeschalten und es wurde versucht einen der Männer auf dem Handy der Dame anzurufen, welches der Vermisste bei sich trug - ohne Erfolg, es wurde nicht abgenommen. Um 18:30 Uhr kam die Meldung aus dem Tegelberghaus, das soeben zwei Mann auf welche die Beschreibung passt, durch die Tür kamen und sich einen Grog und etwas zum Essen bestellt haben.

Somit waren die vermissten Personen gefunden, wohlauf und alle froh, dass kein Sucheinsatz mehr erfolgen musste. Ein Polizeibeamter und ein Bergwachtler machte sich sofort mit der Bahn - einer Sonderfahrt der Tegelbergbahn, die Mitarbeiter der Bahn haben extra gewartet - auf den Weg nach oben um die beiden Männer ins Tal zu bringen. Der Einsatz Endete für die Bergwacht Füssen um 19:30 Uhr. Ob die drei Personen fahrtüchtig waren um nach Hause zu kommen klärte im Anschluss die Polizei.