Sie sind hier: www.bergwacht-fuessen.de » Aktuelles 
< Besondere Ausbildung im Steinbruch
30.04.2017 Bergwacht Füssen / CK

Abgestürtzter Gleitschirmflieger am Buchenberg

Füssen/Buching Buchenberg: Am vergangenen Montag wurde die Bergwacht Füssen gegen 16:30 Uhr alarmiert. Das Meldebild beschrieb einen Absturz eines Gleitschirmfliegers am Buchenberg nahe der West-Startrampe. Nach Recherche des diensthabenden Einsatzleiters der Bergwacht Füssen handelte es sich um einen Flugschüler, der in den Fichten unterhalb der Buchenberg West-Startrampe abgestürtzt ist.

Der diensthabende Einsatzleiter und die komplette Dienstmannschaft der Bergwacht Füssen startete gemeinsam vom der neuen Bergrettungswache in Füssen Richtung Buchenberg. Der Einsatzleiter erreichte den Unfallort als erster und fand dort den Piloten unverletzt auf - allerdings in einigen Metern Höhe im Baum hängend. Der Gleitschirm des abgestürtzten Piloten hing start verheddert in den Fichtenwipfeln über dem Piloten.

Beide - Pilot und Schirm - galt es nun zu bergen. 

So kletterten zwei Bergretter der Füssener Bergwacht mit Hilfe des sog.  Baumbergegerätes gesichert durch je einen Bergwachtkameraden am Boden die Bäume hoch. Ein Bergretter um den verunfallten Piloten zu bergen, der andere um den havarierten Gleitschirm zu bergen.

Gegen 17:45 Uhr war der Pilot am Boden und wurde zur Sicherheit auf Unfallschäden, Verletzungen/Schock geprüft und entsprechend von der Füssener Bergwacht versorgt.

Die Polizei war ebenfalls vor Ort um den Flugunfall zu dokumentieren und aufzunehmen.

Gegen 18:30 Uhr wurde der Einsatz beendet.