Sie sind hier: www.bergwacht-fuessen.de » Aktuelles 
< Gestürzte Person auf Rodelbahn in Hohenschwangau
23.01.2018

Lawinenübung am Tegelberg

Füssen/Schwangau - Tegelberg:  Nach einer gut besuchten Theorieausbildung zum Thema Lawinenkunde an vergangenen Freitag in der Bergrettungswache der Bergwacht Füssen fand am verganenen Sonntag am Tegelberg der praktische Teil der Lawinenausbildung statt.

Ziel der Lawinenübung war es die vorhandenen Kenntnisse der Rettung verschütteter Wintersportler nach einem Lawinenabgang zu vertiefen und die aktuelle Lehrmeinung zu schulen. 

Bestandteil der Ausbildung waren u.a.:

- Schneedeckenanalyse
- Schneedeckenbeurteilung und Lawinenlagebericht
- Suche mt dem LVS (Lawinen-Verschüttetensuchgerät)
- Fertigkeitstips und Tricks um die LVS-Suche zu beschleunigen.
- Rettung Verletzter Person aus steilem Gelände
- Verschüttetensuche mit RECCO Rettungssystem

Eine Gruppe der Bergretter übte am Branderschrofen die Rettung einer verletzten Person mit Hilfe eines Akjas. Die andere Gruppe machte sich mit der aktuellen Lawinensituation bekannt und übte in Form eines fiktiven Lawinenabgangs das Suchen, Sondieren und Ausgraben von verschütteten Personen. An einer dritten Ausbildungsstation wurde den Bergrettern die aktuelle Lehrmeinung und Handhabung des RECCO Rettungssystems gezeigt.

Abschließend fand im Tegelberghaus die Nachbesprechung der Übung statt - alle Teilnehmer waren mit viel Interesse und Spaß dabei.

Eine gelungene Übung!

Vielen Dank an die Ausbilder.