Sie sind hier: www.bergwacht-fuessen.de » Aktuelles 
< Einsatzreiches Wochenende am und um den Tegelberg
22.09.2018 Bergwacht Füssen / CK

Ereignisreiche Spätsommerwoche für die Bergwacht Füssen

Füssen / Schwangau / Halblech / Weissensee  - Buchenberg / Weissensee / Tegelberg:

Am vergangenen Dienstag wurde die Bergwacht Füssen gegen Mittag alarmiert. Ein Gleitschirmpilot stürzte auf der Nordseite des Buchenberg nahe der Startrampe ab. Vier Bergwachtler aus der Dienstmannschaft eilten dem 51 Jahre alten Piloten zu Hilfe und barg den unverletzten Fluganfänger samt Schirm aus seiner misslichen Lage.

Zu einem weiteren Einsatz wurde die Bergwacht Füssen am Mittwoch am Weissensee gerufen. Ein 70 jähriger Kemptner stolperte bei seiner Wanderung um den See über eine Wurzel und stürzte. Dadurch zog sich der Wanderer eine Platzwunde am Kopf zu und konnte selbst nicht mehr weiter. Bis zum eintreffen der Bergretter wurde der Mann sehr gut von Passanten beaufsichtigt und betreut. Vier Füssener Bergwachtler aus der Dienstmannschaft samt Einsatzleiter versorgten den Gestürzten vor Ort und bargen diesen mit Hilfe der Bergrettungstrage entlang des Seeweges - dies gestaltete sich auf Grund des schmalen Uferwegs schwierig und kräftezehrend.

Am späten Freitagnachmittag stürzte ein Mountainbikefahrer (mit unmotorisierten - "klassischen" MTB) während seiner Abfahrt talwärts vom Mühlberger Älpele. Durch den Sturz zog sich der Radfahrer starke Rückenschmerzen zu und klagte über starke Schmerzen entlang der Wirbelsläule. Nach Ankunft der Bergwacht Füssen an der Unfallstelle mit dem Bergrettungsfahrzeug wurde der Radfahrer von den Bergrettern erstversorgt und stabilisiert. Auf Grund der starken Rückenschmerzen wurde ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber zur Unterstützung angefordert. Über diesen erfolgte ein schneller und schonender Abtransport ins Krankenhaus Pfronten. An dem Einsatz waren 4 Bergretter samt Bergwacht Einsatzleiter beteiligt.